Marita Hornberger

Portraits Gegenständliche- Figurative- Serielle- Großformatige- Malerei Holzschnitte Fotografie

Neue Arbeiten


Gedanken zu meiner Malerei


„Wenn nur jemand anders das malen könnte, was ich sehe, dann könnte ich endgültig mit dem Malen aufhören.“ So drückte es Alberto Giacometti Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts aus. Und dies ist das Dilemma vor dem man immer steht. Dinge zu sehen, die vielleicht so gar nicht da sind, die allein durch das Bannen auf das Maltuch entstehen. Wie kann man in dieser Bilderflut überleben? Wovon kann Malerei erzählen? Sie hilft auszuwählen. Die Bilder, die unter die Haut gehen, freizulegen. Dabei ist Genauigkeit ohne wirklichen Sinn. Die Dinge werden nicht klarer. Im Gegenteil. Sie verschwinden dahinter. So entstehen Arbeiten, die ihren Ursprung in einem realen Augenblick haben und die durch den Malprozess die ihnen anhaftende Wirklichkeit verlieren, eine neue schaffen und durch den Beschauer noch mal zu etwas ganz anderem werden. Was bleibt ist ein Abbild und ist doch ein Bild.

— Marita Hornberger, 18.09.2007

Ausstellungen


Mai 2017L ART POUR LAHR Die Galerie Lahr

Einzelausstellungen


2016Kunstausstellung bei VIA - Baden-Baden
2015Sparkasse Überlingen
2015Volksbank Überlingen
2013Galerie im Bahnhof Sipplingen
2013Wasserturm Stromeyersdorf Konstanz
2012Kleinigkeit - Essen und Trinken Stuttgart
2012Rathausgalerie Donaueschingen
2010Kavalierhaus Langenargen
2010Pfullendorf Stadtbücherei
2009Staedtisches Museum Engen + Galerie, Forum Regional
2009Kavalierhaus Langenargen
2008Rathausgalerie Owingen
2008Galerie Mediterran Haigerloch
2007Plattform 3/3 Friedrichshafen
2007Galerie Ulrich Buckenmaier Überlingen
2007Galerie Heike Schumacher Überlingen
2005Holderbusch & Galleria Stuttgart
2004Kunstforum Niedereschach
2001Hotel Artis Gerlingen bei Stuttgart
2001Galerie Mediterran Haigerloch
2001Bezirksamt Weilimdorf
2000Tafelhaus Villingen-Schwenningen
2000Kunstraum Kirche Stuttgart-Mönchsfeld
1999Haus Dingethal Weil der Stadt
1999DEBIS-Haus Fellbach
1999Alte Scheuer/Wagenschnur Den Haag
1998Alcatel Hauptverwaltung Stuttgart
1997Volksbank Freudenstadt
1997Manufaktur Weil der Stadt
1996Zehntscheuer Stuttgart-Zuffenhausen
1992Neues Rathaus Schömberg

Gruppenausstellungen


2016Donaueschingen Künstlergilde
2015Donaueschingen Künstlergilde
20151. Internationale Fahneninstallation Königsfeld
2014Donaueschingen Künstlergilde
2014Herrenberger Strassengalerie
2012Donaueschingen Künstlergilde
2011Kulturhaus Mühle Oberteuringen
2011Donaueschingen Künstlergilde
2010Tettnang Kuenstlergruppe Panta Rhei
2010Donaueschingen Künstlergilde
2010Blumberger Kunstausstellung
2009Kavalierhaus Langenargen
2009Donaueschingen Künstlergilde
2008Hegau-Bodensee-Galerie Singen
2008Zollhaus Ludwigshafen am Bodensee
2004Landschaften Haus Dingethal Weil der Stadt
2003Weibsbilder Haus Dingethal Weil der Stadt
2002Sternstunde Haus Dingethal Weil der Stadt
2001Jahresausstellung Artis-Kirche Stuttgart-Mönchsfeld
2000Engel Haus Dingethal Weil der Stadt

Vita


1946in Tübingen geboren
1965-1970Romanistik- und Sportstudium in Tübingen
1989-1992Studium für Bildende Kunst in Stuttgart
1993Studienaufenthalt in Wien in der Malklasse Attersee
bis 2006Kunsterzieherin an einem Gymnasium in Stuttgart
seit 2007freischaffend mit Wohnsitz in Owingen bei Überlingen

Kontakt


Name
Adresse


Angaben gemäß § 5 TMG

Marita Hornberger, Bischof-Gebhard-Straße 30, 88696 Owingen, Tel. 07551 9471677

Bei dem Inhalt dieser Internetseiten handelt es sich um urheberrechtlich geschützte Werke. Die Übernahme von Texten und Bildern in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch eines Nutzers bestimmt sind, ist gestattet. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der schriftlichen Zustimmung.